Abendglüh’n in Windischgarsten

Ein Paradies für Naturliebhaber
 
Termin: 05.07. - 07.07.2019
Reisezeit Freitag - Sonntag, 3 Tage
 
Windischgarsten liegt inmitten des sonnigen Garstnertals und wird flankiert vom Hohen Nock und den Ennstaler Alpen. Die Region und ihre Bewohner konnten sich ihre unberührte Natur mit verborgenen Schluchten und Bergseen sowie ihre bäuerlichen Traditionen bewahren. Unvergessliche Ausflüge in die abwechslungsreiche Umgebung und zugleich ein erholsamer Aufenthalt im familiären Berggasthof Zottersberg mit wunderschöner Fernsicht erwarten Sie. Genießen Sie von der einladenden Hotel-Terrasse aus den in allen Rottönen leuchtenden Sonnenuntergang, der die Bergspitzen bis hin zum Dachsteinmassiv wie Feuerzungen glühen lässt.
Programmablauf
 
1.Tag (05.07.): Anreise Windischgarsten
Anreise über Passau und Wels nach Windischgarsten. Gleich nach der Ankunft geht es mit dem Sessellift zum Wurbauerkogel hinauf. Auf dem Windischgarstener Panoramaberg haben Sie die Möglichkeit, sich im Bergrestaurant mit österreichischen Schmankerln verwöhnen zu lassen. Alternativ fahren Sie ganz bequem mit einem Fahrstuhl auf den gläsernen Panoramaturm, der einen herrlichen Rundumblick verspricht. Sollten Sie lieber im Ort bleiben, so gibt es in den schmalen Gassen eine Anzahl von kleinen, interessanten Läden mit teils kuriosen Auslagen, die zu einem Einkaufsbummel oder zum Stöbern einladen. Abends werden Sie bereits im Hotel zu einem köstenlichen 5-Gänge-Menü erwartet.
 
2.Tag (06.07.): Stodertal und Stiftsbibliothek Admont
Ihr heutiger Ausflug führt Sie durch das Stodertal nach Hinterstoder, einem einladenen Gebirgsdorf, umringt von den Bergen des Toten Gebirges. Mit der Hössbahn (Kabinenbahn) gelangen Sie in Kürze auf eine Seehöhe von 1.400 m. Dort gibt es einige Almhütten zum Brotzeit machen. Wer es sich nicht nehmen lässt, kann mit dem Höss-Express bis auf 1.850 m Seehöhe zu der Hutterer-Höss fahren. Beim Umrunden des Schafkoglsee, auf dem flachen und mit vielen “Bankerl zum Rasten” angelegte Wanderweg, schweift der Blick über die Gipfel der umliegenden Bergspitzen – einfach atemberaubend schön!
Wer nicht so hoch hinaus möchte, kann Hinterstoder erforschen . . . auch das Alpineum, ein preisgekröntes Ausstellungshaus, bietet sich hierzu bestens an.
Nachmittags besichtigen Sie in Admont das Benediktinerkloster. Hier finden Sie die größte Klosterbibliothek der Welt, ein spätbarockes Gesamtkunstwerk. Mit einem zünftigen Hausmusik-Abend lassen wir den Tag ausklingen.
 
3.Tag (07.07.): Rückreise - Steyr
Servus, auf ein nächstes Mal! Über den Hengstpass, der als weitläufiges Wandergebiet bei Naturfreunden sehr beliebt ist, gelangen Sie nach Altenmarkt bei St. Gallen. Ab da folgen Sie der geschichtsträchtigen Eisenstraße, die Sie durch das idyllische Ennstal bis nach Steyr führt. Sie werden begeistert sein von der zauberhaften Altstadt, den reizvollen Gässchen und den verträumten Hinterhöfen. Steyr ist für seine Biersorten-Vielfalt weithin bekannt – probieren Sie’s aus! Oder schlendern Sie vom Hauptplatz, wo Sie das spätgotische Bummerlhaus vorfinden, zum Zusammenfluss von Steyr und Enns. Hier haben sich unter der beeindruckenden Barockkirche St. Michael viele Künstler mit ihren Ateliers angesiedelt. Entlang der Donau beenden Sie Ihre heutige „Flusskreuzfahrt“ und kommen mit vielen neuen Eindrücken zuhause an.
 
Leistungen:
Fahrt im modernen Fernreisebus
2 Übernachtungen im sehr guten 3* Berggasthof Zottersberg
großzügige Zimmer mit Dusche/Bad, WC
Panorama-Hallenbad & Sauna
2 x Frühstücksbuffet
2 x 5-Gang-Abendmenü
Stimmungsvoller Hausmusikabend
Rundfahrt Natur & Kultur
Sesselliftfahrt auf den Wurbauerkogel
Gondelfahrt auf die Höss (Hinterstoder)
Eintritt Kloster Admont mit Stiftsbibliothek
Kaffee & Kuchen im Bus bei Anreise
 
Frühbucherpreis: € 239,- pro Person im DZ
Ab 01.05.2019: € 259,- pro Person im DZ
 
Extras:
Einzelzimmer-Zuschlag € 16,- gesamt (nur begrenzt verfügbar)

Programmänderungen vorbehalten!

Eine Reiserücktrittversicherung und Auslandskrankenversicherung wird empfohlen.

 printButton

 « zurück zur Übersicht Mehrtagesfahrten

 

 

Windisch Panoramatum WurbauerkogelNationalpark Kalkalpen H. MarekPanoramaturm Wurbauerkogel
Quelle:Nationalpark Kalkalpen H. Marek
 
Windisch Wurbauerkogl Panoramaturm privat
Panoramaturm Wurbauerkogel (Foto Privat)
 
Windisch Panorama vom WurbauerkogelTVB PP SulzbacherPanorama vom Wurbauerkogel
Quelle: TVB PP Sulzbacher
 
Windisch Marktplatz WindischgarstenTVB PP SulzbacherMarktplatz Windischgarsten
Quelle: TVB PP Sulzbacher
 
Windisch Blick auf WindischgarstenTVB Pyhrn Priel SulzbacherBlick auf Windischgarsten
Quelle: TVB PP Sulzbacher

Windisch Schafkogelsee Hutterer Höss PixabaySchafkogelsee (Foto privat)

Windisch Hutterer Böden Bärenhütte privatHutterer Böden (Foto privat)