Im Harz mit den Hexen tanzen

Romantisches Wernigerode und historisches Quedlinburg
 
Termin: 02.05. - 05.05.2019
Reisezeit Donnerstag - Sonntag, 4 Tage                         
Wir laden Sie zu einer Entdeckertour durch das höchste Mittelgebirge Norddeutschlands ein. Eine unglaubliche Fülle an Natur-Sehenswürdigkeiten, wie etwa mystische Moore, schroffe Felswände und anmutige kleine Flusstäler werden Sie fesseln. Viele Sagen und Märchen ranken sich um den Harz und werden dort auch gerne von „netten Hexen“ weitererzählt.
HEX, HEX und 1, 2, 3 Sie sind dabei!

Programmablauf

1.Tag (02.05.): Anreise nach Goslar
Vorbei an Hof erreichen Sie gegen Mittag Naumburg. Einzigartig in Deutschland ist der bis heute fast unversehrt erhaltenen Stadtgrundriss, der seinen Ursprung bereits im frühen Mittelalter fand. Nutzen Sie Ihre Mittagspause auch zu einem Besuch im Naumburger Doms (Eintritt extra) - seit 2018 Weltkulturerbe - seine Größe ist gigantisch! Abends erwartet Sie im Hotel in Goslar ein leckeres Dinner-Buffet.
 
2.Tag (03.05.): Harz-Rundfahrt
Ihr Stadtführer lädt Sie in Goslar zu einer kurzweiligen Zeitreise vom Mittelalter bis in die Gegenwart ein. Schmucke Fachwerkhäuser, die imposante historische Kaiserpfalz und enge Gassen prägen die unter Unesco-Schutz gestellte Altstadt.
Lassen Sie sich überraschen: Bei einer abwechslungsreichen Rundfahrt durch den westlichen Teil des Harzes, durch die Bergstadt Clausthal und durch Altenau, das als die Stadt der Gewürze und Kräuter bekannt ist, lernen Sie Land und Leute kennen. Sie besuchen die Stabkirche in Hahnenklee, die nach norwegischem Vorbild ganz aus Holz gebaut wurde, und freuen sich auf weitere Sehenswürdigkeiten, verborgen im Harz . . .
 
3.Tag (04.05.): Quedlinburg, Wernigerode und Hexentanzplatz
Ihr erstes Ziel ist die „bunte Stadt“ im Harz – Wernigerode. Eine Führung um das Rathaus – einem historischen Juwel – wird Sie begeistern. Auch Quedlinburg, eine Welterbe-Stadt wie aus einem Märchen, könnte bezaubernder nicht sein. Dieses Ensemble aus Altstadt, Schlossberg und Münzenberg lockt alljährlich zigtausende Besucher an. Folgen Sie der Bode nach Thale, hier wird deutlich, weshalb die meisten bekannten Sagen ihren Ursprung im Harz haben. Auf dem Hexentanzplatz, einem Ort voller Mythen und Sagen, begrüßt Sie eine freundliche Hexe mit dem Hexengesöff und verrät Ihnen so manches Geheimnis.
 
4.Tag (05.05.): Rückreise
Nach einem herzhaften Frühstück verlassen Sie die Kaiserstadt Goslar. Damit Sie sich auch an Ihre Rückfahrt gerne erinnern, haben wir für Sie noch einen Zwischenstopp in Erfurt eingeplant. Hier fühlten sich bereits Goethe und Schiller und auch Martin Luther zuhause. Eines der Wahrzeichen von Erfurt ist die Krämerbrücke, die längste durchgehend mit Häusern bebaute und bewohnte Brücke Europas. Die vielen kleinen Läden, Cafes und Bistros laden zum Bummeln und Verweilen ein.
 
Leistungen:
Fahrt im modernen Fernreisebus
Kaffee und Kuchen im Bus bei Anreise
3 Übernachtungen im 4* H+ in Goslar
großzügige Komfortzimmer mit Dusche/Bad, WC
Badelandschaft mit Wasserfall, Saunabereich und Fitnessraum
3 x Frühstücksbuffet
3 x kalt-warmes Dinner-Buffet
Rundfahrt westlicher Harz
Rundfahrt östlicher Harz
2 Tage Reiseleitung
Stadtführungen in Goslar, Wernigerode, Quedlinburg
Hexenbegrüßung mit Gesöff

Frühbucherpreis: € 339,-- pro Person im DZ
ab 26. Januar 2019: € 359,-- pro Person im DZ
 
Einzelzimmer-Zuschlag € 60,- (gesamt, nur begrenzt verfügbar)
 
Programmänderungen vorbehalten!

Eine Reiserücktrittversicherung wird empfohlen

 printButton

 « zurück zur Übersicht Mehrtagesfahrten

 

Harz Schuhhof Fotograf Stefan Schiefer Quelle GOSLAR marketing gmbh
Schuhhof Goslar 
 
Harz Hahnenklee Bilder
 Stabkirche Hahnenklee
 
Harz Quedlinburg BlickeQuedlinburg
 
Harz Wernigerode Rathaus 05
Wernigerode Rathaus
 
Harz kramerbrucke pano Copyright Stadtverwaltung Erfurt
Krämerbrücke Erfurt